Mein liebstes Hobby ist Modellbau
Hier seht ihr ein paar meiner Modelle

ASW15 von Airworld - think big!

Spannweite 5,00 m
Maßstab 1:3
Gewicht ca. 9,5kg
Bauweise Voll-Gfk
RC-Funktionen  HR, SR, QR, Klappen, Kupplung, Variometer

Mein Sohn mit mir und der ASW 15

Die ASW 15 ist sowohl von der Erscheinung, als auch von den Flugeigenschaften ein beeindruckendes Modell!
Wenn man den Segler auf die Fläche stellt, werden einem die enormen Ausmaße dieses Fliegers erst bewusst!
Die ASW 15 ist im Maßstab 1:3 gehalten, der Knirps im Vordergrund im Moment ca. im Maßstab 1:2    :-)



Die ASW 15 - ein echtes Kurvenwunder :-)

Die ASW 15 ist meines Erachtens eines der schönsten Segelflugzeuge, die es gibt. Dabei sieht man ihr nicht an, dass sie schon ein echter Oldtimer ist. Das Original wurde bereits 1968 von der Firma Alexander Schleicher GmbH, Poppenhausen entwickelt.

Hier gibt's 2 Filme der ASW 15 zum Download im WMV Format
Der Download ist wegen der Größe allerdings nur mit DSL zu empfehlen:
(bitte mit Rechtsclick, und dann "Speichern unter..." - denkt an meinen Traffic :-)

Die ASW 15 auf unserem Platz - 10 MB

ASW 15 Onboard - Startabbruch - 5 MB




Pitts S-1S   "There are Pitts and there are other Planes"

Eine schöne Luftaufnahme des Originals

Die Pitts ist mit Sicherheit eines der aufregendsten Flugzeuge, die je gebaut wurden! Deshalb ein paar Worte zum Original:
Der Erstflug geht immerhin auf das Jahr 1945 zurück, als sich der Amerikaner Curtis Pitts (1915 - 2005) zum ersten Mal (illegalerweise!) mit seinem selbstgebauten, kleinen Doppeldecker in die Luft erhob.



Curtis und Willie Mae Pitts vor einer Replica der ersten Pitts

Damals konnte Curtis Pitts noch nicht ahnen, was sein Flugzeug einmal für eine Bedeutung haben würde. Die Pitts wird immer noch als sogenannter "homebuilt kit" vetrieben, und hunderte Flugbegeisterte auf der ganzen Welt bauten sich den nur etwas über 5 Meter spannenden Doppeldecker nach. Während Curtis Pitts Original noch mit einem 55 PS Motor auskommen musste, haben die stärksten Pitts heutzutage über 400 PS und sind damit kompromisslose Kunsfluggeräte!

Die wohl spektakulärsten Darbietungen zeigt hierbei Amerikaner Sean D. Tucker mit seiner Challenger, Einfach atemberaubend !!!:

Video Sean D. Tucker im wmv-Format 10 MB

Pitts S-1 Special   Das Modell von Toni Clark

Spannweite: 1,72m
Motor: 62 ccm Benzin
Leistung: ca. 6 PS
Gewicht: 8,5 kg

Meine Pitts im Rohbau


Das ist der momentane Stand der Dinge. Bis jetzt sind ca. 150 Stunden Arbeitszeit "vergraben" (jedoch nicht von mir :-)
Im wahrsten Sinne des Wortes ein "schönes Stück Arbeit".
Für den Einbau der RC-Komponenten, sowie das Finish werden wohl noch einmal ca. 50 Stunden benötigt werden.


Extra 260 von Metterhausen

Spannweite: 2,14 m
Motor: 47 ccm Methanol
Leistung: ca. 6,5 PS
Gewicht: 8,0 kg

Das bin ich, mit einer Extra 260, einem Flieger

Die Extra 260 ist im Original von der Firma Walter Extra Flugzeugbau in Dinslaken entwickelt worden und ist eine reinrassige Kunstflugmaschine. Bemerkenswert ist, dass von der EA 260 nur 6 Exemplare gebaut wurden. Das hier gezeigte Modell ist im Finish der französischen Kunstflugpilotin Catherine Maunoury gehalten.
Der mehrfache Deutsche- , Europa- und Weltmeister im Motorkunstflug, Klaus Schrodt, erflog die meißten seiner Erfolge ebenfalls auf Extra Flugzeugen.



Die Extra 260 etwas näher

Die Extra wird von eimem Olympic Motor mit 47 ccm angetrieben. De Besondere daran ist, dass es sich ursprünglich um einen Bezinmotor handelte, der auf Methanolbetrieb umgebaut wurde.
So befeuert leistet er ca. 6,5 PS, wobei die 14 kg Schub, die er dabei entwickelt, die 8 kg schwere Extra senkrecht nach oben beschleunigen.



Die Extra 260 im Flug

Die Extra im Flug. Sie besitzt sehr neutrale Flugeigenschaften, d.h. dass sie kein eigenstabiles Flugverhalten aufweist. Für Kunstflug-Modelle ist diese Eigenschaft sehr wünschenswert!



nach oben